Sickenreparatur

Reparatur der Membranaufhängung, der sogenannten “Sicke”.

Allgemeines

Die Membranaufhängung oder auch Sicke genannt hat die Aufgabe, die Membrane beweglich und luftdicht am Lautsprecherkorb anzuschließen. Viele Sicken sind aus Schaumstoff hergestellt, der Alterungsprozessen unterliegt, was nicht nur die Basswiedergabe erheblich beeinträchtigt.

Deshalb sollte bei auftretenden Sickenschäden umgehend eine Reparatur erfolgen. Diese ist möglichst paarweise auszuführen, damit Sie nicht kurze Zeit nach der ersten Reparatur den zweiten Tieftöner einsenden müssen.

Sicken aus hochwertigem Gummi altern im Gegensatz zu Schaumstoffsicken praktisch überhaupt nicht und behalten ihre klanglich überlegenen Eigenschaften über Jahrzehnte. Mehr als 12.000 Chassis-Reparaturen in unserer Werkstatt bürgen für höchtste Kundenzufriedenheit. Auch für Ihre Tieftöner haben wir die passende Sicke.

Auf das optische Erscheinungsbild Ihrer Lautsprecher legen wir ebenfalls großen Wert. Wir arbeiten ausschließlich handwerklich mit hochspezialisierten Mitarbeitern und erprobten Verfahren. Dabei legen wir auch Wert auf ein entsprechend sauberes und optisch ansprechendes Arbeitsergebnis.

Unsere Erfahrungen in der Restaurierung wenden wir auch auf Wunsch auch auf andere Bestandteile, wie z.B. Gehäuseoberflächen, Ecken und Kanten, Fräsungen oder Abdeckungen an, sodass Ihre Lautsprecher wieder ein attraktives Erscheinungsbild aufweisen. Sprechen Sie uns gerne an.

Sie haben weitergehende Fragen zur Sickenreparatur?


05261-5810 info(at)klangmeister.de Preisliste Sickenreparatur

Beschädigungsbeispiele

Sehen Sie hier, was es für unterschiedliche Beschädigungsarten oder Defekte geben kann und was für eine Reparatur benötigt wird:

Beschädigte Schwingspule

Bei dieser Spule hat sich durch Überlastung (zu laut Musik gehört) die Verklebung zwischen Wicklung und Schwingspulenträger verschoben. Bei Erkalten wird der Kleber wieder fest, aber die verschobenen Drähte (Wicklung) bleiben verschoben und werden dort fest. Eine Reparatur ist nur durch Austausch gegen eine neue Schwingspule inkl. Träger möglich.

Defekte Spulenzentriersicke

Spulenzentriersicken oder auch -Spinnen können verhärten, was sich negativ auf das Schwingverhalten auswirkt. Bei Demontage des Schwingelements bleiben sie leider selten heil. Durch die hohe Temperatur der verbrannten Schwingspule ist diese Zentrierung auch in Mitleidenschaft gezogen worden und muss ausgetauscht werden.

Spulenzuführung abgerissen

Die Zuführung vom Kontakt zur Schwingspule muss erneuert werden. An der Stelle, wo das Kabel an die Membrane bzw. Schwingspule angelötet war, ist es abgebrochen durch die ständige Hin-und Herbewegung der Membrane im Betrieb. Grün: Da müsste das Ende an die Membrane angelötet sein. Rot: Frei in der Luft hängendes Ende, Defekt durch Materialermüdung.

Beschädigte Schwingspule

Bei dieser Spule hat sich durch Überlastung (zu laut Musik gehört) die Verklebung zwischen Wicklung und Schwingspulenträger verschoben. Bei Erkalten wird der Kleber wieder fest, aber ohne, dass sich die Drähte wieder in ihre ursprüngliche Position zurückbewegen. Eine Reparatur ist nur durch Austausch gegen eine neue Schwingspule inkl. Träger möglich.

Defekte Spulenzentriersicke

Spulenzentriersicken oder auch -Spinnen können verhärten, was sich negativ auf das Schwingverhalten auswirkt. Bei Demontage des Schwingelements bleiben sie leider selten heil. Durch die hohe Temperatur der verbrannten Schwingspule ist diese Zentrierung auch in Mitleidenschaft gezogen worden und muss ausgetauscht werden.

Spulenzuführung abgerissen

Die Zuführung vom Kontakt zur Schwingspule muss erneuert werden. An der Stelle, wo das Kabel an die Membrane bzw. Schwingspule angelötet war, ist es abgebrochen durch die ständige Hin-und Herbewegung der Membrane im Betrieb. Grün: Da müsste das Ende an die Membrane angelötet sein. Rot: Frei in der Luft hängendes Ende, Defekt durch Materialermüdung.

Der klassische Reparatur Ablauf

  • Bei Eintreffen Ihrer Sendung erfolgen bei uns Eingangskontrolle und -bestätigung per Email an Sie. Gegebenenfalls bitten wir um Rücksprache, bei Bedarf erhalten Sie einen Kostenvoranschlag.
  • Wir entfernen die alten Sicke und reinigen das Chassis
  • Wir kleben neue Sicken ein, und lassen diese vorsichtig antrocknen
  • Wenn der Kleber fest genug ist, erfolgt die akustische Kontrolle per Tongenerator
  • Ist die Montage perfekt, führen wir auf Kundenwunsch optische Aufbereitungen durch (zum Beispiel von verblichenen Papiermembranen)
  • Nun erfolgt eine Mitteilung an Sie über den Reparaturabschluss per Mail (zeitsparend - wir können leider nicht jeden Kunden mehrmals telefonisch kontaktieren)
  • Verpacken (Der Einpackvorgang ist zeitaufwändig – sagen Sie uns bitte, ob Sie abholen oder den Rückversand per Post wünschen)
  • Der Versand wird von DHL abgewickelt, unser bisher zuverlässigstes Unternehmen dafür

Diese Fälle reparieren wir nicht

  • Schwingspulenaustausch für Dynaudio Chassis:
    hier können von uns keine Ersatzteile beschafft werden. Austausch der kompletten Chassis bei Dynaudio ist aber möglich
  • Sickenreparaturen für Lowther Chassis:
    konstruktionsbedingt ist eine Reparatur aussichtslos. Ersatz des ganzen Chassis aber möglich über den Vertieb des Herstellers
  • Gewellte oder verknickte Polypropylenmembrane:
    kann ausgetauscht, aber nicht repariert werden
  • Zeitaufwändige Bastelreparaturen an Hochtönern:
    oftmals übersteigen die Reparaturkosten den Wert des Hochtöners - deshalb wägen wir ab, welche Reparatur sich lohnt und welche nicht
  • Reparaturen, die nicht wirtschaftlich sind:
    bei einer Reparatur wird immer abgewogen, ob der Aufwand und das zu erwartende Ergebnis im Verhältnis stehen. Stundenlanges Probieren und Basteln ist leider nicht wirtschaftlich. Falls Sie selber probieren wollen, helfen wir aber gerne mit Rat und Antwort!

Versandhilfe

Mit dieser Verpackungsanleitung kommen Ihre Hoch- &Tieftöner sicher zu uns!

Die Chassis „Gesicht an Gesicht“ übereinander setzen. Mit Kabelbindern oder bei  schweren Chassis besser mit Schrauben durch die Befestigungslöcher sichern.

Innenkarton: Den Boden mit stabilen Pappen auslegen. Dort wo der Korb die Wände des Kartons berührt, nochmal feste Pappe oder Styroporstücke einklemmen. Die Chassis sollten ganz fest sitzen und nicht wackeln. Hohlräume mit Zeitungspapier ausstopfen. Oben drauf nochmals feste Pappen auflegen.

Außenkarton: Den Innenkarton in einen etwas größeren Außenkarton setzen, der wiederum an allen sechs Seiten mit stabiler Pappe oder Styroporplatten ausgekleidet ist.

Hochtöner werden übereinander gesetzt. Bitte darauf achten, dass zwischen den Kalotten genügend Abstand ist und die Kalotten nicht zusammen gedrückt werden. Als Abstandhalter eignen sich z.B. Schraubenmuttern.